Paderborn ist eine Großstadt, Kreisstadt und eine Universitätsstadt. Paderborn gehört zu der Region Ostwestfalen-Lippe und liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Paderborn besteht aus Kernstadt und sieben Stadtbezirken. Der Stadtname setzt sich zusammen aus Pader und Born, was eine frühere Bezeichnung für Quelle war. Für Immobilienbüros und Wertermittlungen ist die Stadt außergewöhnlich, da sich hier Altes und Neues verbindet. Siedlungsfunde ab Ende der Altsteinzeit lassen sich im Paderborner Land nachweisen und es sind mehrere Stätten von mittelsteinzeitlichen Lagerplätzen gefunden worden. Ebenso wurden jungsteinzeitliche Steinkistengräber, bronzezeitliche Hügelgräber und Siedlungsbereiche aus der vorrömischen Eisenzeit entdeckt. Die Stadt war bis 1802 Fürstbistum Paderborn und ist seit 1930 Sitz des Erzbistums Paderborn. In Paderborn wurde im Jahre 1614 die erste Universität Westfalens gegründet und ist jetzt eine selbstständige Theologische Fakultät. Im Jahre 1803/04 gelang es dem Apotheker aus Neuhaus Friedrich Sertürner , als erstes Morphin aus Opium zu trennen. Dieses geschah in einem Haus am Marktplatz in Paderborn. Bereits 1825 wurde in der Stadt eine Berufspolizei eingeführt und fast 30 Jahre später entstand eine Gaserzeugungsanstalt die eine mit Gas betriebene Straßenerleuchtung ermöglichte. Anno 1890 entstand bei Sennelager der erste Truppenübungsplatz. Das Wahrzeichen von Paderborn ist der Dom, der als wichtigstes Baudenkmal in der Stadt zählt und Paderborn zu einer der bedeutendsten historischen Stätte Nordrhein-Westfalens macht. Im spätgotischen Kreuzgang des Doms hat ein Steinmetz im 16. Jahrhundert das bekannte Drei-Hasen-Fenster gemeißelt. Früher von Wandergesellen aufgesucht und heute ein Besichtigungsort für Besucher dieser Stadt. 1682 bis 1692 wurde die Marktkirche erbaut. Die als Jesuitenkirche geweihte Kirche war schon in der Gründung Gymnasial- und Universitätskirche. In Paderborn stehen noch die Busdorfkirche „Sankt Petrus und Andreas“, die Gaukirche zum heiligen Ulrich und die Pfarrkirche „Sankt Liborius“.

Wissenswert bei Gutachten und Immobilienbewertung ist die starke Industrie in den Bereichen Automobilzubehör und Nahrungsmittel. Seit den 70ger Jahren wuchs, durch den Computerpionier Heinz Nixdorf, die IT-Branche überdurchschnittlich. Paderborn hat seit Jahren dadurch die höchste IT-Dichte in Deutschland. Auch dadurch entstand eine Universität
die mit weltweit über 100 Universitäten Austauschprogramme und Kontakte anbietet. Ebenso wird ein Fächerspektrum mit über 105 Studiengängen geboten. Das Heinz Nixdorf Museumsforum und die Tourist Information starteten ein Gemeinschaftsprojekt und es entstand eine GPS-Wandertour mit Satellitennavigation. Die GPS-Wandertour ist circa 5,5 Kilometer lang und Schulklassen und Jugendgruppen können Aufgabenbogen mit detaillierten Anleitungen erhalten.

Der expandierende Dienstleistungssektor war auch entscheidend für das Wachstum von Paderborn und die Infrastruktur wurde ausgebaut. Etwa 15 Kilometer von der Stadtgrenze Paderborns wurde ein Flughafen errichtet. Von hier aus starten viele Charter- und Linienflugzeuge. Durch den Bau der A 33 und dem Anschluss an das IC/ICE Netz wurde Paderborn eine beliebte Einkaufsstadt. Das zog wiederum viele Fachhändler an und es wurden neue Geschäftsviertel gebaut.

Sachverständige für Immobilien beachten auch die große Anzahl an Bädern. Paderborn kann zwei Freibäder und vier Hallenbäder aufweisen, inklusive der Schwimm-Oper mit einem 8 mal 50 Meter Wettkampfbecken das mit einer Zuschauertribüne und einer elektronischen Zeitmessanlage ausgestattet ist.